Geschenke aus der Küche: Gewürznüsse

Fotos von la papetina

Fotos von la papetina

Hallo, na seid Ihr auch noch am Grübeln was ihr euren Liebsten unter den Baum legt? Geschenke sollen ja bekanntlich von Herzen kommen. Noch besser sind aber Geschenke, die aus der eigenen Küche kommen und mit viel Liebe gemacht sind. Kaum etwas wirkt persönlicher als ein kleines Präsent, das selbst gemacht ist.

Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich von meiner Mutter den „GU Küchen Ratgeber – Geschenke aus der Küche“ bekommen. Höchste Zeit sich daraus mal inspirieren zu lassen. Mit über 50 Ideen zu Kleinigkeiten aus der eigenen Küche bietet dieses Buch zahlreiche Inspirationen. Hübsch verpackt, süß und herzhaft oder auch mal alkoholisch – für jeden findet sich sicher das Passende: Früchtebrot zu Weihnachten oder edles Pistazienpesto für Feinschmecker, Zwetschgenessig oder Brombeerlikör und Schoko-Nuss-Herzen für den Herzallerliebsten. Da hat man wirklich die Qual der Wahl.

Aber da man nach Weihnachten Weihnachtsgebäck in der Regel nicht mehr sehen kann, habe ich mich für selbst gemachte Gewürznüsse entschieden. Ein salziger Snack, nett verpackt mit den besten Weihnachtswünschen kommt sicher gut an.

Rezept Gewürznüsse

Zutaten: 1 Eiweiß / 1/2 TL Fleur de Sel / 1/2 getrocknete Chilischote / 150 g Macadamianüsse / 150 g Cashewnusskerne / 150 g geschälte Mandeln / 3 EL frisch gehackter Thymian / 1 EL Currypulver

Anleitung: Am besten ihr heizt den Backofen schon mal auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vor. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Eiweiß, Salz und die fein gehackte Chilischote in einer Schüssel mit dem Schneebesen verschlagen. Alle Nüsse dazugeben und alles gut vermischen. Die Menge in zwei Hälften teilen. Die erste Hälfte mit Thymian, die zweite Hälfte mit dem Currypulver mischen. Beide Mischungen getrennt auf dem Blech verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 10 – 15 Min. goldbraun rösten. Dabei die Nüsse zwischendurch ein paar Mal wenden. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Gläser oder Cellophanütchen abfüllen.

Tipp: Ihr könnt natürlich auch eure ganz eigenen Gewürzmischungen verwenden. Ein Hauch Zimt z. B. gibt den Nüssen eine weihnachtliche Note. Für die, die es gerne deftig mögen ist eine Prise Knoblauch genau das richtige. Verpacken könnt ihr die Nüsse auch in Weckgläsern mit einem schönen Aufkleber, oder in weihnachtlichen Plätzchendosen – da sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Advertisements

2 Kommentare zu “Geschenke aus der Küche: Gewürznüsse

  1. Hallo Mirja,

    einen sehr schönen Blog hast Du da!
    Und das Rezept klingt nach einer wirklich leckeren Nusssmischung – muss ich gleich probieren. Und dann auch noch selbstgemacht!
    Bei der nächsten Gelegenheit musst Du mich unbedingt einen Blick in das tolle Buch werfen lassen.

    Viele liebe Grüße.
    Annett

bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s