Eine Spitzen-Idee aus Ton …

oder was man alles mit Omas Häkeldeckchen anstellen kann!

Was früher Vorhangstangen zierte, ist momentan stark im Trend! Spitze ist heute nicht nur auf Unterwäsche, Tracht oder Tischwäsche zu sehen. Die zarten Applikationen und verspielte Rüschen erleben gerade ein Revival.

Foto von la papetina

Spitze ist gleich Spitze? Tante Hilde würde sagen, da gibt es kleine aber feine Unterschiede. Seit dem 19. Jh. haben sich diverse edle Stöffchen entwickelt, die sich Häkelspitze, Tüllspitze, Stickspitze, Klöppelspitze, Luftspitze oder Applikationsspitze nennen. Alle haben sie eines gemeinsam – sie sind feinste Muster aus durchbrochenem Stoff. Und was früher Bettwäsche, Beistelltische und Hutablagen verschönerte, verleiht heute Ohrringen, Ostereiern, Papeterie und sogar Geschirr einen Hauch von Romantik.

Fotos via Pinterest

Fotos via Pinterest

Aber jetzt zum MINI-DIY: Tonschale mit Spitzen-Muster

Wir befinden uns im ersten UG der Familie B., Mamas Reich, Atellier, Näh- und Bastelstube in einem. Vom Aquarellpapier bis zur Töpfescheibe findet man hier fast alles was ein Crafting-Herz höher schlagen läßt. Manches leicht verstaubt, anderes brandneu. Funkelnagelneu ist auch der halbe Zentner Ton vorne links. Er wartet nur darauf ausgepackt und verabeitet zu werden.

Fotos von la papetina

Und heute treffen angestaubte Spitzendeckchen und brandneuer Ton aufeinander. Entstanden ist eine spizten Schale und dieses kleine DIY – lasst euch inspirieren!

mannigfaltiger

Ihr benötigt: Weißen oder roten Ton (man kann auch Modelliermasse verwenden), Häkeldeckchen oder Spitzendeckchen eurer Wahl, 1 Nudelholz, Modellierwerkzeug, Schwamm, 1 Schale zum trocknen.

Arbeitsschritte: Zuerst den Ton kräftig klopfen, damit sich keine Lufteinschlüsse darin befinden. Anschließend mit einem Nudelholz die Masse auf die gewollte Dicke ausrollen, empfehlenswert sind ca. 0,8 bis 1 Zentimeter. Nun das Deckchen darauflegen und mit dem Ausroller kräftig eindrücken, bzw. darüberrollen. Mit einem Modellierwerkzeug oder Messer die eingedrückte Spitze vorsichtig herausziehen. Jetzt zuschneiden, die Ränder mit einem Schwamm glätten und in eine Schale zum Trocknen legen.

Prädikat: spitzenmäßig!

Advertisements

5 Kommentare zu “Eine Spitzen-Idee aus Ton …

  1. Super Idee! Sieht echt toll aus. Ich mag momentan auch irgendwie alles was mit Spitze zu tun hat. Vielleicht sollte ich mal wieder anfangen zu töpfern :)

  2. So was ähnliches habe ich schon mal zu Weihnachten gemacht, tatsächlich mit Modeliermasse und Sempel mit Spitzenmuster. Die Schale finde ich klasse, gefällt mir sehr gut :-) Da bekommt man wirklich Lust wieder mal zu töpfern.

bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s