Stempel dich glücklich …

dieses Mal mit Mangold, besser gesagt mit dem Strunk des Mangolds. Diese geniale Idee habe ich auf Pinterest entdeckt und musste es einfach ausprobieren. Deshalb gab es vorgestern Mangoldgemüse an Rotbarschfilet auf dem Teller und gestern Mangoldmuster auf dem Papier. Nach eingängigen Test wurde beides für gut befunden.

Und so funktioniert es: Den Strunk des Mangolds nicht zu knapp abschneiden. Am schönsten wird das Rosenmuster, wenn sich die äußeren Blätter etwas nach außen biegen. Den frisch geschnittenen Strunk ein paar Stunden ruhen lassen, damit er ein wenig antrocknet. Im trockenen Zustand nimmt er die Farbe besser an.

Beim Stempeln nicht zu viel Druck ausüben. Die Mangoldblätter brechen sehr leicht ab. Übt man zu wenig Druck aus, wird das Muster nicht deutlich genug übertragen. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt.

Mangold – ich finde er druckt wie er schmeckt: „rosartig“ und „mangoldig“ ;-)

Ich drück euch!
Ganz liebe Grüße aus der Stempelmanufaktur!

Advertisements

4 Kommentare zu “Stempel dich glücklich …

  1. toll, ich kannte bis jetzt nur den Kartoffeldruck, das man sowas mit Mangold auch machen kann wußte ich nicht. Muß ich auch mal ausprobieren!!

    • Hi, mann kann auch mit Chinakohl oder aufgeschnittener Paprika drucken – das gibt auch tolle Muster.
      Ich werde ich nächster Zeit noch ein wenig experimentieren, mal sehen was da alles dabei raus kommt ;-)

      Liebe Grüße Mirja

bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s