Manche Dinge sind ein „MUSS“

Hefezopfrezept, Hefegugl

Foto von la papetina

Kennt ihr das auch, manche Dinge gehören unverzichtbar zusammen. Wie z. B. das Topping auf einem Cupcake, oder wie Z.R. zu sagen pflegt, das Schnitzel und die Bratkartoffeln! Ich finde darüber kann man diskutieren, da ich Schnitzel viel lieber mit Fritten esse. Aber bei einer Sache sind wir uns einig: Bei uns gibt es kein Osterfrühstück ohne Hefezopf!

Hefezopf für Ostern

Foto von la papetina

So ein fluffiger Butterkuchen, Nusszopf oder Brioche ist ein absolutes Muss am Ostersonntag. Und das Tolle daran, kennt man das Geheimnis eines guten Basishefeteigs lassen sich daraus zahlreiche, leckere Varianten zaubern. Von Buchteln und Butterkuchen vom Blech bis Zimt-Nuss-Kranz mit feinem Marzipan in der Füllung.

Ostergebäck

Foto von la papetina

Und jetzt kommen wir zu den Gewinner der Osterkartenverlosung. Dieses Mal haben wir drei Glückliche Gewinner, aber schaut am besten selbst, auf facebook. Alle „Likes“ sind willkommen. Und falls Euch die Osterkarten so gut gefallen, daß ihr auch welche haben wollt, die gute Nachricht: Es gibt sie noch entweder bei Dawanda oder direkt per Mail bestellen.

Ostergebäck - Tischschmuck

Foto von la papetina

Dazu eine Tasse heiße Schokolade oder Milchkaffee und fertig ist der süße Start in den Tag!

Ostergebäck

Foto von la papetina

Und jetzt zum Rezept, und bitte keine Angst vor dem Hefekuchen, der ist wirklich ganz einfach gemacht!

Zutaten Basishefeteig: 500 g Mehl, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Würfel (42 g) frische Hefe, 200 ml lauwarme Milch,50 g weiche Butter oder Margarine, 1 Eie (Größe M)

Zutaten Nussfüllung: 150 g Haselnüsse, gemahlen, 1 m.-großes E, 100 g Marzipanrohmasse, 3 EL Zucker, 40 g Butter, Vanillezucker und etwas Zimt.

Zubereitung Hefeteig: Milch lauwarm erwärmen, Hefe hineinbröckeln und auflösen. Das Mehl, den Zucker und 1 Prise Salz und ein Ei in eine Schüssel geben. Jetzt wird die Hefemilch dazu gegossen. Gut unterrühren, am besten mit den Knethaken des Rührgerätes. Anschießend die Butter (weich) in kleinen Flöckchen zugeben und unterkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Den Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort zugedeckt mindestens 45 Minuten gehen lassen.

1. Den Hefeteig zubereiten und gehen lassen. 2. Für die Füllung gemahlene Nüsse mit Ei, Marzipan und 3 EL Zucker, Vanillezucker verkneten. 3. Teig auf etwas Mehl kräftig durchkneten und zu einem Rechteck (ca. 30 x 60 cm) ausrollen. Butter zerlassen und den Teig mit 2/3 der lauwarmen Butter bestreichen. Die Nussfüllung darauf geben, dabei einen Rand von ca. 2 cm aussparen. Die Füllung auf dem Hefeteig verstreichen. Den Zimt darüber streuen. 4. Den Teig von der Längsseite her aufrollen. Teigrolle auf ein Blech mit Backpapier legen. Anschließend der Länge nach aber, vorsicht: nicht ganz durchschneiden. Die Beiden Teigstränge zu einer Kordel zusammendrehen und zu einem Kranz legen. Die Enden zusammenschlagen. Dann den Kranz mit der restlichen Butter bestreichen und an einem warmen Ort zugedeckt 20- 30 Minuten gehen lassen. 5. Backofen vorheizen (E-Herd 200 Grad/Umluft 175 Grad) Kranz im Ofen 30-40 Minuten backen, nach 20 Minuten den Kranz mit etwas Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann einfach aufessen ;-)

Ich wünsche Euch ganz viel Ostervorfreude!

Advertisements

7 Kommentare zu “Manche Dinge sind ein „MUSS“

bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s